02.03.2017: Technologischer Datenschutz – Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung

Ort: Bismarckallee 46/48, D-14193 Berlin

Zeit: 13:00h bis 18:30h

In dem vierten Workshop zur EU-Datenschutzgrundverordnung geht es um Fragen des technologischen Datenschutzes. Das reformierte EU-Recht enthält – neben den Vorgaben zur IT-Sicherheit – neue Instrumente und Verfahren: Das Gebot zur Datenschutzfolgeabschätzung, Gütesiegel, Data Protection by Design/Default, Datenminimierung und Datenportabilität.

Programm (vorläufig)

Einlass: 12:30 Come-Together bei einem Mittagsimbiss

13:00 Peter Schaar, Vorsitzender der EAID: Begrüßung/Einführung

Technologischer Datenschutz – Anforderungen des Europäischen Datenschutzrechts

13:30 Marit Hansen, Leiterin des Unabhägigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein

14:15 Technologischer Datenschutz aus Sicht der Wissenschaft

Prof. Dr. Hannes Federrath, Universität Hamburg, Fachbereich Informatik, Leiter der Arbeitsgruppe Sicherheit in verteilten Systemen: Privacy by Design – Privacy by Default – Stand der Wissenschaft und Technik

Prof. Dr. Kai Rannenberg, Johann-Wolfgang v. Goethe-Universität Fankfurt, Stiftungsprofessur für BWL, insb. Wirtschaftsinformatik, Mobile Business & Multilateral Security: Standardisierung technologischer Datenschutzanforderungen

15:15 Diskussion

16:00 Kaffeepause

16:15 Technologischer Datenschutz in der Praxis

Gabriel Schulz, stellvertretender Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern und Leiter des AK Technik der DSK:  Technologische Datenschutzlösungen und Zertifizierungen aus Sicht der Aufsichtsbehörden

Roland Schwaiger, Teamleiter Smart Data Analytics, Deutsche Telekom AG: Big Data – datenschutzgerecht: Analyse von Verkehrsströmen anhand anonymisierter Daten

n.n., Nachgewiesener Datenschutz in der Cloud

18:00 Abschlussdiskussion

18:30 Imbiss und Ausklang

Diskussionsleitung: Prof. Dr. Alfred Büllesbach, Dr. Dennis-Kenji Kipker, Mitglieder des EAID-Vorstands

Hinweis:  Fotos von Veranstaltungsteilnehmern können im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der EAID auf deren Webseite veröffentlicht werden. Wenn Sie das nicht wünschen, teilen Sie dies bitte der Veranstaltungsleitung mit.

Konferenz – Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING Events