EU-Datenstrategie – Welche Auswirkungen ergeben sich für den Datenschutz?

Die Europäische Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz widmet diesem Thema ihre diesjährige Veranstaltung zum Europäischen Datenschutztag am

27. Januar 2022 (Donnerstag), 18:00 bis 19:30 Uhr, es diskutieren:

  • Renate Nikolay, Kabinettschefin von Vizepräsidentin Věra Jourová, EU-Kommission
  • Prof. Ulrich Kelber, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
  • Alexandra Geese, MdEP, Schattenberichterstatterin zum DSA und zum AI Act (eingeladen)
  • Thomas Zerdick, Bereichsleiter beim Europäischen Datenschutzbeauftragten
  • Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv)

Schlusswort: Prof. Dr. Alfred Büllesbach, Vorstand EAID, Landesbeauftragter für den Datenschutz Bremen a.D., ehemaliger Konzerndatenschutzbeauftragter Daimler Chrysler AG

Moderation: Dr. Alexander Dix, stv. EAID-Vorsitzender, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit von Brandenburg und Berlin a.D. Einführung: Peter Schaar, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit a.D.

Die Veranstaltung wird wegen der aktuellen COVID19-Pandemie online durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Bookings

Teilnehmer 1